Header

Matteo Terzaghi und Loredana Di Fabrizio

Foto: B.S.

Foto: B.S.

Matteo Terzaghi wurde 1970 in Bellinzona geboren. Er hat an der Universität Genf Philosophie studiert und ist Redakteur bei Edizioni Casagrande. Er hat die Prosawerke «Ufficio proiezioni luminose» (Quodlibet, 2013; Schweizer Literaturpreis 2014) und «La Terra e il suo satellite» (Quodlibet, 2019; Finalist für den Dessì-Preis 2019) veröffentlicht, die beide zwischen Belletristik und Sachliteratur angesiedelt sind und in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zudem hat Matteo Terzaghi zahlreiche Publikationen in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern sowie Fotografinnen und Fotografen herausgebracht, darunter «Pensieri e fantasticherie su un paesaggio di Markus Raetz / Gedanken und Träumereien über eine Landschaft von Markus Raetz» (Edizioni Periferia, 2021) und «Armand Schulthess. Livres de mysique» (Sottoscala, 2023). Darüber hinaus hat er gemeinsam mit Pietro De Marchi die Erzählungen von Giorgio Orelli herausgegeben, die in den Bänden «Pomeriggio bellinzonese» und «Rosagarda» (Casagrande 2017 und 2021) erschienen sind.

Giulia Caramori

Foto: Giulia Caramori

Loredana Di Fabrizio wurde 1988 in Salvador/Brasilien geboren und wuchs im Tessin auf. Sie studierte Storytelling & Performing Arts in Turin und ist seit 2018 als Kulturschaffende tätig. Sie arbeitet mit verschiedenen Festivals und anderen Formaten der Tessiner Kulturszene im literarischen und filmischen Bereich zusammen. Derzeit absolviert sie eine dreijährige Ausbildung zum Berufsberater, bei der sie ihr Interesse sowohl an Geschichten als auch an Psychologie verbindet.

Projekt

-