En-tête

Kathrin Walde et Richard Henschel

Joel Sames

Photo: Joel Sames

Kathrin Walde *1980 Vit à Bâle. Après avoir suivi une formation d'éducatrice spécialisée, elle a travaillé au théâtre Ramba Zamba de Berlin au cours de la saison 2007/08, notamment en qualité d'assistante à la mise en scène et coordinatrice des spectacles invités. Après divers engagements comme assistante de production, elle a obtenu en 2014 un CAS en gestion culturelle au Stapferhaus de Lenzburg. Elle travaille depuis lors comme directrice de production indépendante dans le domaine des arts de la scène, notamment avec Ute Sengebusch, Lea Whitcher et Daniela Ruocco. Elle a conçu avec Maxine Devaud le projet KulturHub qui propose depuis 2019 des conseils gratuits aux acteurs culturels au ROXY de Birsfelden. Depuis 2021, elle dirige le cours « Gestion de projet pour les professionnels de la culture » au Kulturmarkt de Zurich.

Foto: Hitzigraphy

Photo: Hitzigraphy

Richard Henschel wurde 1978 in Brandenburg/Havel geboren. 2003 schloss er seine Schauspielausbildung an der École internationale de Théâtre Lassaad – Bruxelles ab. Seitdem arbeitet er als freier Schauspieler u.a. am: Staatstheater Wiesbaden, Zimmertheater Tübingen, Gostner Hoftheater Nürnberg, Neues Theater Halle, Kaserne Basel Immer wieder auch im Grenzgebiet von Tanz/Musik/Performance u.a. mit: AKHE (St.Petersburg), Jerôme Bel, Aernout Mik, Rikrit Tiravanija, CAMERATA BERN. 2007-2018 war er festes Ensemblemitglied beim Internationalen Wandertheater Ton&Kirschen, kreiert gemeinsam 9 Produktionen und ist mit diesen weltweit auf Festivals und Tourneen unterwegs. 2019 begann er auch als Regisseur zu arbeiten und hat neben Tartuffe (Molière) und Peer Gynt (Ibsen) mit «Unter falschen Brüdern» eine Uraufführung in Bern inszeniert. Seit 2019 ist er Dozent für Schauspiel an der HF ZUB in Zürich.

Projet

Die Gründung einer neuen Wander Theater Compagnie.

Ein Theater, das in der ganzen Schweiz und darüber hinaus zu den Menschen kommt und mit der jahrzehntelangen professionellen Erfahrung seiner Mitglieder*innen Geschichten erzählt, die unsere Zeit und unser Leben schreibt. Ein Theater, das auf den Marktplätzen unter freiem Himmel ebenso zu Hause ist wie in einem Theatersaal. 
Auf Deutsch oder Französisch, Englisch oder Spanisch. 

Ziel ist es, die rechtlichen, logistischen, finanziellen und strukturellen Voraussetzungen zu schaffen für die künstlerische Arbeit.
Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Produktionsphilosophie, fern vom kurzlebigen Produktionskarussell freier Theaterschaffender. 
Faire Arbeitsbedingungen für alle im Projekt Involvierten schaffen - eine tragbare Strategie entwerfen, die länger als eine Produktion lang hält.